Was kann ich tun?

Wissenswertes

„Das Prinzip aller Dinge ist das Wasser; aus Wasser ist alles, und ins Wasser kehrt alles zurück.“
(Thales von Milet)
    
Potentielle Gefahren für Boden und Grundwasser lauern überall. Sauberes Trinkwasser ist daher keine Selbstverständlichkeit. Jeder einzelne von uns kann seinen Beitrag zum Schutz des Trinkwassers leisten.

Umwelttipps für den Haushalt

Exakt dosieren – entlastet die Umwelt!
Schonen Sie die Umwelt und dosieren Sie Waschmittel sparsam.
Dosieranweisungen finden Sie auf jeder Waschmittelpackung. Einmal den Aufkleber an die Waschmaschine geklebt erinnert er bei jedem Waschgang.  Den Aufkleber erhalten Sie kostenlos bei der RBG.

Gartenarbeit

Auch bei der Gartenarbeit werden nach wie vor bedenkenlos große Düngergaben, Unkraut- und Insektenvernichtungsmittel eingesetzt. Viele dieser Mittel gefährden massiv Oberflächengewässer und das Grundwasser.
Nutzen Sie daher den Einsatz von selbsterzeugten organischen Düngern (z.B. Kompost, Brennesseljauchen, u.a.) oder stärken Sie ihre Kulturen durch den Anbau von Mischkulturen.

Verwenden Sie Reinigungs- und Putzmittel sparsam!

Verwenden Sie Reinigungs- und Putzmittel sparsam! Greifen Sie öfters mal auf altbewährte „Hausmittel“ wie Essig oder Zitronensäure zurück.

Mülltrennung und Abfallentsorgung    

Selbst kleine Müllkippen und Abfälle können zu Altlasten werden. Entsorgen Sie Ihre Abfälle in dafür vorgesehene Behälter und unterstützen Sie durch Ihr Handeln die Möglichkeit der Mülltrennung. Sammelcontainer finden Sie auch in Ihrer Gemeinde.

Chemische Schadstoffe, wie Farben, Reinigungsmittel, Öle, Medikamente, u.a. gehören nicht in den Ausguss oder in die Toilette.In jeder Gemeinde gibt es für diese wassergefährdenden Stoffe Sammelstellen (Wertstoffhöfe).

Helfen Sie der Umwelt!

Verwenden Sie ausschließlich Produkte, die mit dem Umweltengel ausgezeichnet sind.

Helfen Sie mit!

Machen Sie auch andere auf  die Notwendigkeit des Gewässerschutzes aufmerksam.