Daten im Überblick

Beitragsseiten

 
Gründungstag:

15.07.1963 als Zweckverband zur Wasserversorgung der Reckenberg-Gruppe

 

Verbandsgebiet:

Rund 750 km²

 

Verbandsmitglieder:

20 Gemeinden in den drei Landkreisen Ansbach, Roth, Weißenburg-Gunzenhausen

 

Versorgte Einwohner:

Ca. 148.000 Einwohner

davon: ca.   48.000 direkt bis zum Wasserzähler
  ca. 100.000 indirekt über Weiterverteiler
13.454 Hausanschlüsse
202 Stadt-, Markt- und Gemeindeteile

 

Belegschaft:

26 Beschäftigte in der Verwaltung Gunzenhausen
22 Beschäftigte im Wasserwerk Wassermungenau
1 Auszubildender zu Kaufmann für Büromanagement
1 Auszubildende zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik
   


Wirtschaftsdaten:

Bilanzsumme:  35.400.000 €
Erfolgsplan:  7.215.000 €
Vermögensplan:   9.270.000 €

 

Wasserabgabe:

Rund 6.268.624.000 Liter im Jahr

Davon:
rd. 3.761.174.000 Liter = 60 % Eigengewinnung
rd. 2.507.450.000 Liter = 40 % Fremdbezug
(Wasserversorgung Fränkischer Wirtschaftsraum, WFW)

Durchschnittliche Tagesabgabe:

Jahresdurchschnitt: ca. 18.000.000 Liter
Höchste Tagesabgabe: 27.489.000 Liter am 18.07.15

 

Verfügbares Dargebot:

20.440.000 Liter/Tag durch Eigengewinnung
10.800.000 Liter/Tag Wasserbezug WFW

 

Technische Anlagen:

Aufbereitungsanlagen:
Zweistufige Aufbereitungsanlage (mit einer Gesamtleistung von 260 l/s bei 22.464.000 Liter/Tag)

1. Stufe:  Belüftung im Flachbettbelüfter
2. Stufe: Filterung im offenen Quarzkies-Filterbecken 

 

Verteilungsanlagen:

12 Pumpwerke
288.362 m Fernleitungen
401.060 m Versorgungsleitungen
226.610 m Hausanschlussleitungen
13.454 Hausanschlüsse

 

Speicheranlagen:

10 Tief- bzw. Hochbehälter 
2 Wassertürme 

Speicherkapazität von insgesamt 23.960.000 Liter

 

Tiefbehälter und Hochbehälter

Mitteleschenbach: 10.000.000 Liter
Arberg: 6.000.000 Liter
Külbingen: 2.000.000 Liter
Wassermungenau: 1.550.000 Liter
Oberhöhberg: 1.000.000 Liter
Massendorf: 800.000 Liter
Petersaurach: 550.000 Liter
Güsseldorf: 500.000 Liter
Unterrottmannsdorf: 400.000 Liter
Wernfels: 150.000 Liter

 

Wassertürme:

Gräfensteinberg: 900.000 Liter
Großweingarten: 110.000 Liter

 

Elektrischer Energiebedarf aller Anlagen:

Ca. 5.252.664 kWh/a



Energieerzeugung:

   
Photovoltaikanlagen 76.700 kWh/a

 

Brunnen in den Erschließungsgebieten

Erschließungsgebiet Flachbrunnen Tiefbrunnen
  (Tiefe 25 m) (Tiefe 100m) (Tiefe 200m)
I (Untereschenbach) 3 - -
II (Wassermungenau) 4 - 1
III (Beerbach) 3 - 1
IV (Arberg) - 7 -

Erkundungsgebiete: Abenberg, Spalt, Wald, Gereutgraben

 

Flächenhafte Zusammenstellung der Erschließungsgebiete (EG) I – III

EG Schutzzone I
Fassungsbereich
[ha]
Schutzzone II
Fassungsbereich
[ha]
Schutzzone III
Fassungsbereich
[ha]
EG I
Untereschenbach
0,8 34 525 
EG II
Wassermungenau
0,7 41  
EG III
Beerbach
0,5 25 265
Summe [ha] 2,0 100 790

Gesamtsumme: 892 ha

Für das EG IV-Arberg läuft derzeit das Wasserschutzgebietsverfahren.